Der BFM als Interessenvertretung und als Forum für Kommunikation und Qualitätssicherung im Factoring

Der BFM ist die zentrale und mitgliederstärkste Interessenvertretung für das mittelständische Factoring in Deutschland. Der Verband setzt sich für die Belange kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) ein, vor allem für eine bankenunabhängige Liquiditätsbeschaffung. 

Ziel der Verbandsarbeit ist es, über das Finanzierungsmodell Factoring zu informieren, seinen Einsatz zu fördern und bestmögliche Rahmenbedingungen rund ums Thema Factoring mitzugestalten. Unternehmen, die ein passendes Factoring-Unternehmen suchen oder Fragen zum Thema Forderungsverkauf haben, finden im BFM kompetente Ansprechpartner. 

Darüber hinaus umfasst die Verbandsarbeit die Qualitätssicherung im Factoring und die Mitarbeit in Fachorganisationen sowie die Pflege der Kontakte zu Behörden und politischen Einrichtungen, soweit sie den Interessen des Verbandes dienen.

Der BFM ist parteipolitisch und konfessionell neutral. Sein Zweck ist nicht die Erzielung von Gewinn.